06.05.2019
Bericht zum Saisonabschluss 2018/2019

1. Herrenmannschaft

Die erste Mannschaft wurde vor der Runde in der Tischtenniszeitschrift als sicherer Absteiger in der 1. Verbandsliga gehandelt, konnte aber als Achter (14:22 Punkte) wieder einmal über sich hinauswachsen und die Klasse halten.

Größten Anteil am Erfolg hatte Jakob Schwarz, der mit einer Bilanz von 20:10 im vorderen Paarkreuz siebtbester Spieler der 1. Verbandsliga war. Weiterhin am Erfolg beteiligt waren Johannes Wingenfeld (13:18), Joschka Guth (11:24), Christian Oder (15:16), Nico Löhlein (10:4), Viktor Schäfer (12:10) und Christian Wolf (5:11), sowie die Ersatzspieler Rainer Oppenheimer, Pascal Maurer, Peter Baum, Peter Barth und Louisa Oder.

Im Doppel überzeugten vor allem Jakob Schwarz/Joschka Guth mit einer Bilanz von 12:6 (damit siebtbestes Doppel der Klasse) und Nico Löhlein/Christian Oder mit 5:3.

In der kommenden Saison wird es noch einmal ein Stück schwerer werden die Klasse zu halten, da Jakob Schwarz die TTSG Selztal Richtung  1. FSV Mainz 05 verlässt.

2. Herrenmannschaft

Die zweite Mannschaft konnte mit Platz 6 (17:19 Punkte) einen guten Mittelfeldplatz belegen, wobei es hier von Anfang an weder um den Auf- noch um den Abstieg ging. Eine bessere Platzierung wäre aber sicherlich möglich gewesen, wenn man nicht in fast jedem Spiel mit Ersatz hätte antreten müssen.

Beste Spieler waren hier Christian Wolf (9:2) und Rainer Oppenheimer (18:13), die damit in der Gesamtrangliste den siebten und achten Platz belegten.

Weiterhin zum Erfolg trugen bei: Nico Löhlein (5:1), Marcellus Weinbrod (8:15), Patrick Schultheis (13:13), Jan Reifenberger (11:12), Kuno Höser (7:3), Pascal Maurer (7:5), sowie die Ersatzspieler Karlo Barth,  Uwe Klingspohn, Lothar Beier und Dirk Blätz.

Im Doppel wussten insbesondere Rainer Oppenheimer/Kuno Höser (mit einer 4:0 Bilanz) und Marcellus Weinbrod/Jan Reifenberger (7:6) zu glänzen.

3. Herrenmannschaft

Die dritte Mannschaft war die Überraschung schlechthin, kämpfte bis zu den letzten Spieltagen um den Aufstieg und konnte letztendlich völlig überraschend einen ausgezeichneten 4. Platz (22:14 Punkte) belegen.

Beste Spieler waren hier Karlo Barth (21:12) und Pascal Maurer (21:9), die damit die Plätze 5 und 9 in der Gesamtrangliste belegten.

Daneben spielten Uwe Klingspohn (15:14), Peter Baum (12:6), Norbert Bajorat (6:19), Lothar Beier (13:12) und Dirk Blätz (11:7), sowie die Ersatzspieler Horst Bajorat, Peter Barth, Martin Löhlein, Hans-Peter Leoff, Jörg Senger und Fabian Blätz.

Peter Baum/Karlo Barth konnten die Saison mit einer Bilanz von 7:2 als fünftbestes Doppel der Liga beenden.

4. Herrenmannschaft

Die vierte Mannschaft versuchte bis zuletzt den Abstieg zu vermeiden, scheiterte jedoch knapp aufgrund der schlechteren Spieldifferenz (12:28 Punkte) und beendete die Saison mit dem vorletzten Platz. Letztendlich ist dies aber nicht ganz so tragisch, da die TTSG in der nächsten Saison nur noch mit 3 Herrenmannschaften an den Start gehen wird.

Beste Spieler waren hier Dirk Blätz (18:20), Horst Bajorat (17:21) und Peter Barth (20:16). Weiterhin waren Hans-Peter Leoff (1:10), Jörg Senger (5:11) und Fabian Blätz (0:4) beteiligt.


1. Jugendmannschaft

Die erste Jugendmannschaft konnte in der Kreisliga Bingen souverän den zweiten Platz belegen (23:5 Punkte) und unterlag nur gegen die verlustpunktfreie Mannschaft Essenheim 2.

Es konnten alle Spieler im Einzel eine positive Bilanz erreichen. Magnus Löhlein (19:2) war zweitbester Spieler der Klasse, aber auch Samuel Luy (8:7), Urs Wingenfeld (11:4) und Louisa Oder (11:5) trugen maßgeblich zum Erfolg bei.

Ersatz spielten Milan Rohdich und Antonia Oder.

Auch die Doppel Magnus Löhlein/Samuel Luy (6:1) und Louisa Oder/Urs Wingenfeld (5:2) wussten zu überzeugen - Platz 4 und 5 der Bestenliste.

In der kommenden Saison wird Magnus Löhlein zum 1. FSV Mainz 05 wechseln und dafür Marcel Köhl aus Bubenheim zu uns kommen.

2. Jugendmannschaft

Die zweite Jugendmannschaft konnte in der Kreisklasse B einen guten sechsten Platz erreichen (17:19 Punkte).

Bester Spieler war hier Milan Rohdich (25:8), der damit fünftbester Spieler der Klasse war.

Es folgten Antonia Oder (14:17), Max Forster (5:15), Nikolas Oder (0:5) und Nico Linder (4:17).

Bestes Doppel waren Antonia Oder/Milan Rohdich mit einer Bilanz von 6:4


Herausragende Turniererfolge

Gleich drei Verbandsmeistertitel gingen diese Saison an unsere Spielgemeinschaft:

  • Urs Wingenfeld und Magnus Löhlein im C-Schüler-Doppel

  • Magnus Löhlein im C-Schüler Einzel

  • Christian Oder im Ü50 Doppel (zusammen mit Alexander Krießbach von der TV Leiselheim)

Auf den anschließenden Südwestdeutschen Meisterschaften errangen Christian und Alexander dann in der Folge noch den 3. Platz.

Noch besser lief es dort für Nico Löhlein und seinen Partner Louis Mesenholl (TTC Ockenfels) bei den A-Schülern. Das frisch zusammengestellte Doppel konnte sich mit dem Meistertitel belohnen.